Inderal (Betablocker)

... spezielle fragen zu therapien und medikamenten an angeh. psychologen

Moderator: samurai

Antworten
Benutzeravatar
Erythrophobicus
poweruser
poweruser
Beiträge: 138
Registriert: Mi Mai 07, 2008 8:49 pm
Wohnort: Schweiz

Inderal (Betablocker)

Beitrag von Erythrophobicus » Mi Okt 30, 2013 8:49 pm

Hi

Mir ging es in den letzten Monaten und Jahren betreffend der Ery viel besser und ich habe mich zwischendurch sogar als geheilt betrachtet. Dies hat sich einfach durch natürliche Weise ergeben, habem ich sozusagen selbst geheilt und nicht immer an die Ery gedacht.

Leider kam die Ery jetzt wieder etwas auf. Heute hatte ich nun ein Seminar, also es war nicht direkt ein Seminar, aber halt eine Ery Situation, also bezeichnen wir es einmal als Seminar.

Natürlich hatte ich etwas Angst wegen der Ery. Also habe ich jeweils am Morgen und am Nachmittag je 20mg Inderal genommen. Das ist ein Betablocker, welcher Blutdruck und v.a. Puls senkt und gut gegen Nervosität wirkt. Ich haben den früher über eine Zeitlang wegen meinem hohen Blutdruck und Puls einnehmen müssen. Ich denke, dass sich auch wegen Inderal meine Ery damals sehr gebessert hat.

Heute war es nun wieder super, hatte sogar keine Probleme vor den Leuten zu sprechen. Inderal hat da sicher gehollfen. Wenn die Wirkung aber nachlässt, also so nach 4h kommt die Ery wieder. Früher habe ich es retardierend genommen, jetzt nehme ich es aber nur noch vor schlimmen Situationen. Inderal ist sogar ziemlich harmlos.
"Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das erröten kann. Oder sollte." (Mark Twain, Following the Equator, chapter XXVII)

samurai
moderator
moderator
Beiträge: 809
Registriert: Mi Apr 27, 2005 5:47 pm

Beitrag von samurai » Do Okt 31, 2013 9:58 am

Hallo Erythrophobicus,

warum hast du es denn abgesetzt, ist dein Blutdruck/Puls wieder in der Norm? Wenn es dir so gut geholfen hat und auch körperlich indiziert ist, gibt es ja evtl die Möglichkeit es doch wieder retardiert zu nehmen?

lg

samurai

Antworten