bereue Sympathikusblockade

... hier gibt es alles zum thema erröten

Moderator: carsten

Antworten
karin2020
newbie
newbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr Apr 17, 2020 3:31 pm

bereue Sympathikusblockade

Beitrag von karin2020 » Fr Apr 17, 2020 3:42 pm

Hi,
ich habe mich angemeldet, weil ich jemanden zum Reden brauche. Mein Umfeld weiß nicht was ich für eine Dummheit gemacht habe.
Ich habe mir vor 8 Jahren den Sympathikus abklemmen lassen, weil ich eine Erythrophobie habe.
Ich habe es auch gemacht, weil mein Arzt sagte wenn ich nicht zufrieden bin kann ich es rückgängig machen, aber wie heutige Studien sagen ist es nicht umkehrbar!
Und mir wurde auch nicht gesagt, dass es auf meine Gefühle Einfluss haben wird!
Ich fühle mich immer abgebremst, habe keine Leidenschaft mehr keine starken Gefühle der Freude!
Ich bereue meine Dummheit und mein Vertrauen das ich zu dem Arzt hatte. Es gab keine Langzeitstudien darüber, ich verstehe nicht wieso es dann in Deutschland erlaubt ist?
Ich denke ich werde am Ende einen Herzschrittmacher haben und früh sterben, ein Leben ihne starken Emotionen und kaum Freude.
Ich kann nicht glauben dass ich so dumm war und meinen Sympathikus zerstört habe?
Dass diese Op in Deutschland erlaubt ist, ist kaum zu glauben! Ein Leben ihne Erröten ja! Aber der Preis ist eine Einbuße deiner Emotionen, deiner Freude am Leben, deiner Begeisterungsfähigkeit? Und du hadt dich zum Krüppel gemacht!
Ich schäme mich, dass ich so dumm war.
Ich weiß, dass ich die Op nie gemacht hätte wenn der Arzt mir gesagt hötte, dass es nicht rückgängig zu machen ist?
Ich frage mich, ob der Arzt nur an seinen Geldbeutel gedacht hat und tausende Patienten damit geschadet hat vor allem mit dem Versprechen, wenn es sich nicht gut anfühlt kann ich es ha jederzeit rückgängig machen! Und das sagt er ohne es zu wissen, und ohne Langzeitstudien im Hintergrund!
Auf seiner Webseite steht noch immer, dass es rückgängig gemacht werden kann, was ich eine Unverschämtheit fibde! Die Studien sagen, es ist nicht rückgängig zu machen!
Gibt es Leidensgenossen, die ähnliche Nebenwirkungen haben?

karin2020
newbie
newbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr Apr 17, 2020 3:31 pm

Re: bereue Sympathikusblockade

Beitrag von karin2020 » Fr Apr 17, 2020 3:48 pm

andere Sache ein Tipp an alle Erys versucht es mit Ayahuasca.
Googelt es, informiert euch drüber und entscheidet.

Footy
newbie
newbie
Beiträge: 11
Registriert: Fr Aug 01, 2014 10:39 am

Re: bereue Sympathikusblockade

Beitrag von Footy » Mo Apr 27, 2020 11:45 am

Hi Karin,

habe dir mal eine private Nachricht gesendet.

LG

Christopher86
newbie
newbie
Beiträge: 6
Registriert: Do Jan 07, 2021 10:36 pm
Wohnort: Stuttgart

Re: bereue Sympathikusblockade

Beitrag von Christopher86 » Do Jan 07, 2021 10:45 pm

Hi Karin ,

mir geht es genauso. Ich habe mir vor ca. 6 Jahren die nerven abklemmen lassen und bereute es schon nach dem ersten Sommer.

Ich hab mich damals in Süd Deutschland operieren lassen und war auch vor 2 Jahren wieder dort um einen erneuten OP Termin zu bekommen.

Bei mir ist es als ob ich nur noch existiere und absolut kein Leben führe. Würde gerne die Klammern entfernen lassen aber auch dafür fehlt mir die Motivation.

Das schnelle erröten ist bei mir tatsächlich zu 90 % verschwunden aber die Nebenwirkungen sind bei mir so extrem das ich es niemanden empfehlen kann .

Wäre echt mal interessant sich persönlich mit anderen ETS-lern auszutauschen und möchte auch schon lange eine Selbsthilfegruppe finden in der man sich mal austauschen kann.

Wenn jemand im Raum Stuttgart dazu Interesse hat , würde ich mich freuen von Ihm / Ihr zu hören.

Antworten