Suche Notfallmedikation

... spezielle fragen zu therapien und medikamenten an angeh. psychologen

Moderator: samurai

Antworten
RedForce
newbie
newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi Jan 08, 2014 8:00 pm
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Suche Notfallmedikation

Beitrag von RedForce » Mi Mär 19, 2014 3:34 pm

Hallo zusammen,

ich würde mir gerne für unumgängliche Not- und Härtefälle eine Notfallapotheke zulegen. Ich bin es satt mir 2 Wochen vor einem Termin schon Gedanken zu machen wie nervös ich wohl wieder sein werde und wie ich mich wohl wieder blamieren kann.
Deshalb wüsste ich gerne was wirksame Notfallmedizin ist für ca.1-2 Stunden und wie ich diese Medizin (verschrieben) bekomme.
Ich habe bereits Tavor getestet, aber irgendwie scheine ich völlig resistent gegen das Zeug zu sein. Selbst bei 2,5mg hatte ich keinerlei Wirkung...
Vielleicht wären Betablocker eher was für mich?

Benutzeravatar
jennyli
newbie
newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi Jun 18, 2014 9:17 am

Beitrag von jennyli » Mo Jun 23, 2014 8:35 am

Hey RedForce,

sehe gerade dass dir noch gar keine geantwortet hat die letzten Wochen. Notfallapotheke halte ich für eine schlaue Idee. Habe auch ein paar Medikamente auf Abruf parat.

Bei mir ist das Erröten meist in Stress-Situationen, die ich mir selbst mache. Das entwickelt sich dann zu einem Gefühl, dass ich mit Angst vergleichen könnte bzw. habe ich stets Angst davor, dass ich mit genau diesen Situationen konfrontiert werde. Gegen Angstzustände habe ich oxazepam, wirkt aber bei jedem anders. Jeder errötet ja auch aus anderen Gründen und Ursachen, daher lässt sich das schwer sagen, was dir helfen kann.

Was ich herausgefunden habe, ist dass das Erröten oftmals nicht mehr als eine Kopfsache ist. Deswegen ist mein kleiner Geheimtipp ein homöopathisches Mittel hier: http://www.mycare.de/online-kaufen/home ... 58053#tab1 Viele halten Homöopathie als Behandlungsmethode ja für Humbuk, solange es mir hilft, glaube ich aber fest daran.
Stay strong

Antworten