Betablocker & Antidepressiva Nebenwirkungen

... spezielle fragen zu therapien und medikamenten an angeh. psychologen

Moderator: samurai

Antworten
Benutzeravatar
blissi
newbie
newbie
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 24, 2016 2:00 pm
Wohnort: Berlin

Betablocker & Antidepressiva Nebenwirkungen

Beitrag von blissi » So Feb 07, 2016 9:22 am

Hallo,

ich bin 41 J. und leide seit meinen 16. lebensjahr an Ery. Dank dieses Forum auf dem ich leider erst vor 3 Wochen gestossen bin weiß ich nun das es mittel und Wege gibt es wenigestens an zu gehen. Aufgrund der Berichte hier habe ich nun einen Psychologen aufgesucht. Aufgrund des bevorstehendes Arbeitsplatzwechsel bei mir wo ich dann an besprechungen und Meetings teilnehmen muss (was z.Z. für mich als unmöglich erscheint) haben wir uns gemeinsam auf eione medikamentiose Unterstützung in Form von Antidepressiva (Amitriptylin) um erstmal ei9ne ausgeglichenheit zu erlangen und Betablocker (metropolol) für die bevorstehneden "schwierigen" Situationen wie Meetings, besprechungen, ect.
Jetzt habe ich aber die Nebenwirkungen schockiert gelesen..und gerade bei Amitriptylin (u.a.Sexuallstörungen) möchte ich aufgrund deshalb nicht riskieren da ich mit meiner Partnerin mitten in der Familienplanung bin.

jetzt meine Frage an euch...hab Ihr Erfahrungen mit Antidepressiva gemacht die wenigsten keine Nebenwirkung der Sexualstörung haben ? Und/oder betablocker die NICHT als Nebenwirkung Gewichtszunahme aufweisen ?

Benutzeravatar
blissi
newbie
newbie
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 24, 2016 2:00 pm
Wohnort: Berlin

Re: Betablocker & Antidepressiva Nebenwirkungen

Beitrag von blissi » Di Feb 16, 2016 7:14 pm

blissi hat geschrieben:Hallo,

ich bin 41 J. und leide seit meinen 16. lebensjahr an Ery. Dank dieses Forum auf dem ich leider erst vor 3 Wochen gestossen bin weiß ich nun das es mittel und Wege gibt es wenigestens an zu gehen. Aufgrund der Berichte hier habe ich nun einen Psychologen aufgesucht. Aufgrund des bevorstehendes Arbeitsplatzwechsel bei mir wo ich dann an besprechungen und Meetings teilnehmen muss (was z.Z. für mich als unmöglich erscheint) haben wir uns gemeinsam auf eione medikamentiose Unterstützung in Form von Antidepressiva (Amitriptylin) um erstmal ei9ne ausgeglichenheit zu erlangen und Betablocker (metropolol) für die bevorstehneden "schwierigen" Situationen wie Meetings, besprechungen, ect.
Jetzt habe ich aber die Nebenwirkungen schockiert gelesen..und gerade bei Amitriptylin (u.a.Sexuallstörungen)
jetzt meine Frage an euch...hab Ihr Erfahrungen mit Antidepressiva gemacht die wenigsten keine Nebenwirkung der Sexualstörung haben ? Und/oder betablocker die NICHT als Nebenwirkung Gewichtszunahme aufweisen ?

Antworten